Ruhr Nachrichten, Weihnachten 2000

Büro und Halle

Otto Sticht baut auf Minister Stein

Die Otto Sticht GmbH läßt sich im Service und Gewerbepark Minister Stein in Dortmund Eving nieder. Das teilen die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung (WBF) und die Projektgesellschaft „Minister Stein" mit, die damit einen weiteren Ansiedlungserfolg auf dem ehemaligen Zechen- und Kokereigelände verbuchen können.

Die Dortmunder Sackfabrik hat sich ein 2500 Quadratmeter großes Grundstück gekauft. Das auf die Produktion von Verpackungssäcken, Folien, Filtern, Hauben und Netzen spezialisierter Unternehmen plant den Bau eines zweigeschossigen Bürohauses und einer 900 Quadratmeter großen Produktionshalle. Mit den Arbeiten wird bereits Anfang Februar 2001 begonnen. Der geschäftsführende Gesellschafter Horst-Dieter Jankus erwartet, daß der Betrieb im Oktober 2001 auf Minister Stein an den Start geht.

Die bislang an der Hengsener Straße in Dortmund Brackel ansässige Firma blickt auf eine über 100-jährige Unternehmens-Geschichte zurück. Die Sackfabrik beschäftigt 8 Mitarbeiter. Nach der Verlagerung nach Eving sollen zwei neue Kräfte eingestellt werden. Abhängig von der Auftragslage plant das Unternehmen kurzfristige Neueinstellungen.

oben